Leseleo e.V.

Lesende Löwen oder Lesepaten geben Starthilfe Früher gehörte Lesen nicht gerade zu den Lieblingsbeschäftigungen von Berk. Seine aus der Türkei stammenden Eltern konnten ihn aufgrund mangelnder Deutschkenntnisse bei der Lektüre kaum unterstützen, und im Unterricht der Grundschulklasse fehlte es trotz intensiver Bemühungen seiner Klassenlehrerin letztlich an der Zeit, um individuell auf Schwierigkeiten einzugehen und den Schüler zu fördern. Heute, ein gutes Jahr später, kann sich der Zehnjährige einen Tag ohne Lesen nicht mehr vorstellen. Er hat zwischenzeitlich eine Klasse übersprun-gen und besucht jetzt das Gymnasium. Einen wesentlichen Anteil an diesem Erfolg hat die Initiative Leseleo e.V. Der Verein wurde 2008 von der Hamburger Lehrerin Annegret Boehm zusammen mit mehreren Studenten gegründet, um durch Patenschaften die Lesefähigkeit von Kindern wie Berk, deren Spaß am Lesen sowie ihr Textverständnis zu fördern. Dazu treffen sich ehrenamtliche Lesepaten einmal wöchentlich eine Stunde lang mit ihrem „Leseleo“ zum gemeinsamen Lesen in dessen Schule, einer Bücherhalle oder bei ihm zu Hause. Die jungen, in der Regel sehr wissbegierigen Schüler erhalten so eine individuelle und gezielte Leseförderung, falls ihnen diese aufgrund ihres Migrationshintergrunds oder anderer familiärer Umstände zu Hause nicht geboten werden kann. Zusätzlich stehen weitere Aktivitäten wie zum Beispiel kostenlose Besuche im Kindertheater oder Ausflüge in den Zoo auf dem Programm. An dem Projekt nehmen bereits mehrere Hamburger Schulen teil und der Bedarf an Lesepaten, meistens engagierte Studenten, steigt ständig. So wurden 2010 schon über 90 Partnerschaften von Paten und Schülern, sogenannte Tandems, gebildet. Der Kontakt zu Leseleo e.V. erfolgt nach Absprache mit den Eltern in der Regel über die Klassenlehrerin. Die Familien können sich aber auch direkt über die E-Mail-Adresse info@leseleo.de an den Verein wenden.

Eichtalstr. 33

22041

Hamburg

Ansprechpartner

Dr. Annegret

Boehm

040-657 00 95